KÜNSTLER

 
 
  Shellhaus, Hamburg, 1966  ||   Architekt: Volkwin Marg

Shellhaus, Hamburg, 1966 || Architekt: Volkwin Marg

Heinrich Heidersberger

Heinrich Heidersberger, geboren am 10. Juni 1906 in Ingolstadt, war Fotograf und Künstler und blieb der Fotografie bis zu seinem Tod treu. Er wuchs in Linz / Oberösterreich und in Dänemark auf, studierte von 1928-1931 Malerei bei Fernand Léger in Paris und kam über die Reproduktion eigener Werke wie Gemälde und Zeichnungen an die Photographie. Heidersbergers Entwicklung und sein Bildschaffen waren stark geprägt von der pittura metafisica Giorgio de Chiricos, sowie vom französischen Surrealismus. Sein Streben nach einem zeitgemäßen Ausdruck äußert sich in einer modernistischen Fotografie, die sich mit Technik, Wissenschaft, Ästhetik und Kunst verbindet. Seinen Einstand in die deutsche Fotografie gab er nach seiner erzwungenen Rückkehr 1937 mit einem Bildband über das Flugzeugwerk Heinkel in Oranienburg. Nach dem Zweiten Weltkrieg avancierte Heidersberger zu einem der führenden Architekturfotografen der Bundesrepublik. Vor allem die namhaften Architekten der sog. Braunschweiger Schule schätzten seine Inszenierungen der modernen Baukunst. Aufgrund seines umfassenden künstlerischen Verständnisses, seiner praktischen Erfahrungen und seines Erfndungsreichtums entstanden in der Arbeit mit führenden Architekten fotografische Bildschöpfungen, die durch die Verbindung von künstlerischer Prägnanz mit dokumentarischer Präzision einzigartig sind.

Hier gelangen Sie zu seinen Arbeiten. 

 

Julius Shulman  (Interior shot) II 1960.jpg

Julius Shulman 

Wir zeigen über 15 Werke von Julius Shulman, einer Ikone der Architekturfotografie. Vintage Prints aus der Zeit der Midcentury-Architektur in Kalifornien. Der in New York geborene Fotograf „inszenierte“ seine Arbeiten, die von namhaften Architekten in Auftrag gegeben wurden. Seine Fotografien des „Case Study Houses #22“ aus Los Angeles – gebaut von Pierre Koenig – sind ebenso in renommierten Sammlungen zu finden wie seine Aufnahmen für Richard Neutra oder Frank Lloyd Wright.  Shulmans Arbeiten zeichnen sich durch eine außergewöhnliche Perspektive aus; er setzt die Gebäude fast episch in Szene. Seine Kompositionen erfassen nicht nur die unverwechselbaren baulichen, funktionalen und gestalterischen Bestandteile eines Gebäudes, sondern auch den Kontext seiner Umgebung und seiner Bewohner. 

Hier gelangen Sie zu seinen Arbeiten. 

 

001.jpg

Günther Förg

Moskau / Moscow

Portfolio mit 10 Gelatinesilberabzügen. Jeweils 40,6 x 29,8 cm, Hoch- und Querformate. Zusammen in Klappmappe und mit Katalog 'Günther Förg. Moskau / Moscow', darin mit Bleistift Signiert und nummeriert (5/10) sowie mit losem Deckblatt, darauf maschinenschriftlich nummeriert und mit ausführlichen Werkangaben, in Original-Leinenportfoliobox.

Hier gelangen Sie zu seinen Arbeiten.